Fechten und allgemeinsportliche Wettbewerbe beim „BYFF“

Fechten, Fitnesstests, Übernachten in der Halle - ein breites Rahmenprogramm ist beim „Bavarian Youth Fencing Festival, kurz BYFF“ am 06.05. und 07.05. in Nürnberg geboten. 

Der Bayerische Fechterverband veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg und dem Fechterring Nürnberg ein Turnier, das es 2016 so zum ersten mal gab. Eingeladen sind junge Fechter der Jahrgänge 2004 bis 2010 im Degen, Florett und Säbel, die Freude daran haben, sich auch neben der Fechtbahn in allgemeinsportlichen Wettbewerben zu messen. Durch eine exklusives Abendprogramm, gemeinsame Mahlzeiten in der Mensa und Übernachten in der Sporthalle wurde ein buntes Rahmenprogramm geschaffen, bei dem sich alle Kinder wohlfühlen können. Auch eine Stadtführung für Eltern wird angeboten werden.

2.700 Quadratmeter Hallenfläche, 20 Fechtbahnen, 100 Helfer, vier Mahlzeiten für alle Teilnehmer und angemeldete Betreuer und ein durchdachter Zeitplan – all das sind Herausforderungen, denen das routinierte Organisationsteam in Nürnberg erwartungsvoll entgegensieht. Schirmherr Dr. Klemens Gsell, Bürgermeister für Schule und Sport in Nürnberg freut sich sehr über den Besuch von vielen jungen Fechtern und wird die Siegerehrung am Sonntagabend persönlich vornehmen.

Nicht nur der allgemeinsportliche Teil unterscheidet das Turnier vom „normalen Fechtwettkampf“, auch der Fechtmodus selbst bietet allen Teilnehmern genug Gefechte, denn durch die Runden- und A/B/C-Finals wird es möglich, alle Teilnehmer bis zum Ende mit etwa gleich starken Gegnerfeldern zu versorgen – im Idealfall scheidet kein Teilnehmer vorzeitig aus.

„Ohne die starken Partner in Nürnberg könnten wir ein solch umfangreiches Turnier nicht anbieten“ schwärmt Birgit Anzenberger, Präsidentin des Bayerischen Fechterverbandes. Kein Wunder, dass hier der Landesleistungsstützpunkt für Säbel eine hervorragende Heimat gefunden hat und den Säbelfechtern mit der Bertolt-Brecht-Schule auch ein leistungssportliches Verbundsystem angeboten werden kann.

„Das Turnier ist auf mehrere hundert Teilnehmer ausgelegt“ berichtet Tobias Hell vom ausrichtenden Fechterring Nürnberg und ist sich sicher, dass viele Kinder und Eltern den Weg nach Nürnberg finden werden. Neu ist die Variante für die süddeutschen Säbelfechter nicht: Seit 2014 werden bereits die Turniere „Nürnberger Trichter“ und „Sparkassencup Künzelsau“ im Schülerbereich nach diesem System ausgerichtet.

Das Abendprogramm wird eine Überraschung, aber so viel wird verraten – es gibt viel zu sehen.  

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Im Startgeld ist bereits die Vollverpflegung mit zwei Mittagessen, einem Abendessen und einem Frühstück enthalten.

Alles in allem warten zwei abwechslungsreiche und spannende Tage auf Teilnehmer und Eltern.  


Den BYFF-Trailer können Sie hier sehen.
Die Ausschreibung finden Sie hier.


Herzlich willkommen in Nürnberg! 



BYFF – Willkommen beim größten Schülerturnier Bayerns in Nürnberg
Wir testen deine Athletik. Wie fit bist du wirklich?
Intensiv fechten und Spass haben