Neue Coronaregelungen in Bayern

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Fechterinnen und Fechter,

die bayerische Staatsregierung hat zum 06.11.2021 neue Regelungen im Infektionsschutz beschlossen. Diese betreffen u.a. die sportlichen Abläufe bei Training und Wettkampf:

• Die Stufe Gelb wird ausgerufen, wenn mehr als 1200 neue Covid-19-Patienten in Krankenhäusern innerhalb von 7 Tagen eingeliefert werden oder über 450 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind.

• Die Stufe Rot tritt in Kraft, wenn über 600 Intensivbetten mit Covid-19 erkrankten Patienten belegt sind.

• Seit 07.11.2021 gilt die Stufe Gelb in Bayern. Folgendes ist nun beim Sport zu beachten:

• Bei vorhandener Maskenpflicht muss nun eine FFP2-Maske getragen werden. Ausnahme gelten für Kinder zwischen dem 6. und 16. Lebensjahr. Diese können weiterhin eine medizinischen Maske verwenden.

• Für den Zugang zum Training gilt 3G+ (geimpft, genesen, getestet [PCR-Test]). Ausnahme bilden Schülerinnen und Schüler, die an regelmäßigen Tests in der Schule teilnehmen. Für alle Trainer und Übungsleiter gilt, dass der Nachweis an mind. zwei verschiedenen Tagen der Woche erbracht werden muss. Der entsprechende Nachweis muss vor Ort kontrolliert werden.

Bitte beachten Sie, dass örtliche Risikogebiete ausgerufen werden können, wenn die Inzidenz über 300 ist und mehr als 80% der Intensivbetten belegt sind. Die örtlichen Behörden werden dann weiterreichende Regelungen treffen, die zu beachten sind.

Zum Download finden Sie die aktuelle Lesefassung der 14. BayIfSMV und die aktualisierten Handlungsempfehlungen des BLSV. Sobald es zu weiteren Änderungen kommen sollte, informieren wir erneut.

Bei Fragen können Sie sich auch gerne an den LSK Niklas Uftring wenden.

Liebe Grüße   
Das BFV-Team