Neue Coronaregeln ab 03.04.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Fechterinnen und Fechter,

Die Bayerische Staatsregierung hat am vergangenen Dienstag neue Beschlüsse in Bezug auf die Coronapandemie gefasst. Für den Sport bedeutet dies ab 03.04.22 eine Rückkehr zum Normalbetrieb ohne weitere Restriktionen für den Sport durch die BayIfSMV. Diese Regelungen gelten zunächst bis 30.04.2022. Grundsätzlich gibt es durch die Staatsregierung weiterhin die Möglichkeit Hotspotregelungen zu treffen, die aber derzeit nicht genutzt wird.  

Der BFV empfiehlt, wie auch die Staatsregierung, dennoch weiterhin das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (mind. Medizinische Maske), die Wahrung des Mindestabstandes und freiwillige Hygienekonzepte für das Training.

Der Deutsche Fechter-Bund hat für die anstehenden Meisterschaften einen neuen Pflichttext in die Ausschreibungen aufgenommen:

„Wegen der derzeit noch anhaltenden Corona-Pandemie sind die behördlichen Corona-Regeln am Ort der Veranstaltung einzuhalten. Es besteht die Möglichkeit, dass aufgrund regionaler Vorschriften keine Zuschauer und nur begrenzte Betreuer zugelassen werden können und das nur Personen zugelassen werden können, die geimpft oder genesen sind.  
Alle Teilnehmer sind verpflichtet auch kurzfristige Änderungen zu verfolgen und zu beachten. Ein Schadenersatzanspruch gegen den DFB kann nicht daraus abgeleitet werden, dass ein Sportler oder sonstiger Teilnehmer aufgrund der vor Ort geltenden Corona-Bestimmungen nicht teilnehmen kann.   
Alle Personen in der Halle haben auch weiterhin mindestens einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Sollten behördlich schärfere Regelungen gelten, haben die staatlichen Regeln Vorrang; insoweit müssen die Masken der im Bundesland vorgegebenen Schutzklasse entsprechen.“


Bitte beachten Sie diese Regelungen und informieren Sie sich rechtzeitig über die geltenden Maßnahmen am Wettkampfort. Wir werden ebenfalls im Austausch mit dem DFB bleiben und entsprechen informieren.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei unserem LSK.

Liebe Grüße  
Das BFV-Team

    
>> Ministerrat vom 29.03.2022